Doppelkeilriemen

Hier finden Sie alle Produkte aus dem Bereich Doppelkeilriemen.
Sie können die passenden Maße filtern oder bei den Kategorien eine genauere Auswahl treffen.

Für Antriebe mit wechselseitigen Biegungen

Doppelkeilriemen sind u. a. ideal für den Einsatz in Serpentinen-Getrieben.
Die doppelten Keilriemen werden eingesetzt, wenn mehrere Keilriemenscheiben auf einer Ebene liegen und dabei die Drehrichtung einer oder mehrerer getriebener Scheiben geändert werden soll, ohne den Riemen zu kreuzen. Damit dies funktioniert, sorgt die spezielle Riemenform dafür, dass die Kraftübertragung über beide Seiten stattfinden kann.

Der Profilquerschnitt eines Doppelkeilriemens ist ein Sechseck aus zwei flächengleichen Trapezen.
Doppelkeilriemen bestehen aus Neopren und werden mittig von Zugsträngen durchquert. Zum Schutz gegen Verschleiß und äußeren Einflüssen sind die Riemen mit einer Gewebeummantelung umhüllt.

Die Zugstränge sind aus Polyester oder Aramid.
Sie liegen in der sogenannten neutralen Faser. Diese Faser befindet sich zwischen den beiden Trapezen. Durch die spezielle Lage und dank der besonderen Form des 6-Kant-Keilriemens, werden die Zugstränge kaum Druckbelastungen ausgesetzt. Außerdem sind die Riemen aufgrund der Position der Zugträger extrem flexibel und dehnungsarm.

Doppelkeilriemen ermöglichen
... eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Stoßbelastungen.
... eine hohe Flexibilität sowie Querstabilität.
... eine hervorragende Biegewilligkeit und zugleich geringe Dehnung.
... eine mittlere Laufruhe und geringes Schwingungsverhalten.

Produkteigenschaften:

  • Profilquerschnittsmaße entsprechen DIN 7722 und ISO 5289
  • Wirkungsgrad bis 95 %
  • Für Außenrollen einsetzbar
  • Kein Synchronlauf möglich
  • Empfohlene max. Riemengeschwindigkeit m/s ≤ 30
  • Empfohlene max. Übersetzung bis 1 : 5
  • Elektrisch leitfähig nach ISO 1813
  • In der Standardausführung ölbeständig
  • Temperaturbeständig von -35 °C bis +85 °C

Profile und Keilriemenscheiben

Doppelkeilriemen gibt es in verschiedenen Profilen.
Diese sind: Das AA/HAA-, BB/HBB- und CC/HCC-Profil. Die unterschiedlichen Profile unterscheiden sich jeweils in Breite und Höhe.

Für die hexagonalen Riemen sind keine Spezialscheiben erforderlich.
Sie laufen in herkömmlichen Keilriemenscheiben. Hier ist darauf zu achten, dass es für jedes Doppelriemenprofil die passende Riemenscheibe gibt:

  • AA/HAA läuft in Keilriemenscheiben des Profils A/13-SPA
  • BB/HBB läuft in Keilriemenscheiben des Profils B/17-SPB
  • CC/HCC läuft in Keilriemenscheiben des Profils C/22-SPC

Messung der Bezugslänge

Die Messung der Bezugslänge, auch Nennlänge genannt, erfolgt am Bezugs- bzw. Außendurchmesser der Messscheibe.
Die Bezugslänge entspricht ungefähr der Mittellänge des Doppelkeilriemens. Bei der Umrechnung von der Bezugslänge in die Mittellänge sind folgende Abweichungen zu berücksichtigen:

  • Profil AA/HAA Bezugslänge ≈ Mittellänge -4 mm
  • Profil BB/HBB Bezugslänge ≈ Mittellänge -8 mm
  • Profil CC/HCC Bezugslänge ≈ Mittellänge +3 mm

Wo werden Doppelkeilriemen eingesetzt?

Doppelkeilreimen werden vor allem im allgemeinen Maschinenbau, in Industrieantrieben sowie in der Garten- und Landtechnik verbaut.
Es handelt sich dabei größtenteils um Sonderantriebe mit Drehrichtungsänderung, wie sie in Kehrmaschinen, Erntemaschinen oder Webstühlen zu finden sind.