Keilriemen

Keilriemen sind kraftschlüssige Antriebsriemen mit Kraftübertragung über die Flanken.
Die Riemenbreite kann bei Keilriemen fast immer um 1-2 mm abweichen.
Zähne bei Keilriemen dienen immer nur der kleineren Umlenkung.

Weitere Informationen

Keilriemen finden - Länge messen, Profil bestimmen

Wie messe ich einen Keilriemen?
Was bedeutet die Bezeichnung auf dem Riemen?
Klassischer Keilriemen oder Schmalkeilriemen? Glatt oder gezahnt?

All das erfahren Sie in diesem Video.

Riemenarten und Riementypen

Keilriemen sind primär Antriebsriemen, die im Querschnitt trapez- bzw. keilförmig sind. Sie sind kraftschlüssig und übertragen daher die Kraft über die Flanken des Riemens. Hierdurch wird im Gegensatz zu Flachriemen eine wesentlich größere Adhäsion (Haftreibung) erreicht.

Keilriemen werden in ihren Grundformen in zwei Arten und drei Typen unterschieden. Zudem gibt es noch einige Sonderformen, die zum Großteil allerdings auch Standard sind. Die handelsüblichen Keilriemen sind entweder glatt und ummantelt oder gezahnt und flankenoffen.

Glatte Keilriemen

Glatte Keilriemen sind der absolute Standard unter den Keilriemen. Zudem sind sie die kostengünstigsten in der Produktion. Dies ist die bekannteste Fertigungsart für Keilriemen. Bei den Klassischen Keilriemen sowie den Schmalkeilriemen handelt es sich um eine schwarze Gewebeummantelung.

Eine Sonderform der ummantelten Keilriemen sind die Kupplungskeilriemen. Sie werden meist in Rasenmähern und Schneefräsen eingesetzt. Die Ummantelung mit einem Polyamid-Gewebe ermöglicht sanfteres Einkuppeln.

Gezahnte Keilriemen

Die Zahnung dieser Keilriemen ermöglicht eine geringere Umlenkung der Riemen und somit den Einsatz kleinerer Keilriemenscheiben. Durch die offenen Flanken des Riemens haben gezahnte Keilriemen zudem eine höhere Adhäsion (Haftreibung). Da hierdurch mehr Zugkraft aufgenommen werden kann, werden auch die Zugträger in gezahnten Keilriemen verstärkt, sodass sich meist ca. 15 % Leistungssteigerung gegenüber herkömmlichen Keilriemen erreichen lässt.

Gezahnte Keilriemen weisen einen flachen Riemenrücken auf, der es ermöglicht den Keilriemen gut auf den Riemenrücken zu spannen. Lediglich als Ersatz für Kupplungskeilriemen sollten keine gezahnten Keilriemen eingesetzt werden, da die offenen Flanken beim Einkuppeln ein Ruckeln erzeugen. In der Riemenbezeichnung sind gezahnte Keilriemen meist durch ein „X“ gekennzeichnet.

Das Verhältnis von Breite und Höhe des Riemens ordnet den Keilriemen in eine von drei Keilriementypen ein

Klassische Keilriemen

Standard-Keilriemen mit Höhe-Breiten-Verhältnis 1:1,6

mehr erfahren

Schmalkeilriemen

Etwas stärkere und steifere Keilriemen mit Höhe-Breiten-Verhältnis 1:1,2

mehr erfahren

Breitkeilriemen

Keilriemen für Vario-Antriebe, die sehr breit im Verhältnis zur Höhe sind

mehr erfahren

Sonderformen von Keilriemen werden beispielsweise in Rasenmähern oder Fräsen eingesetzt.

Kupplungskeilriemen

Keilriemen für Rasenmäher und alle anderen Kupplungsantriebe.

mehr erfahren

Weitwinkelkeilriemen (Polyflex)

Keilriemen die seht spitz zulaufen und kleine Zähne auf dem Rücken haben.

mehr erfahren

Gliederkelkeilriemen

Zur Verbindung in jeder Länge, ideal für den Einbau ohne zerlegen der Maschine.

mehr erfahren

Kraftbänder

Mehrere Keilriemen im Verbund für stabileren Lauf.

mehr erfahren

PU-Keilriemen

Dehnbare Keilriemen für geringere Kräfte. Spannung mit Riemendehnung.

mehr erfahren

KFZ-Keilriemen

Standard Keilriemen gezahnt, die für Kraftfahrzeuge eigene Bezeichnungen tragen.

mehr erfahren

Viele Hersteller verwenden besondere Bezeichnungen für ihre Produkte

HerstellerKlassische KeilriemenSchmal­keilriemenSchmal­keilriemen gezahntSchmal­keilriemen gezahnt, verstärktVerbund­keilriemenPremium KeilriemenDoppel­keilriemenKupplungs­keilriemenWeitwinkel­keilriemenBreit­keilriemen
GatesHI-Power / VulcoPowerSuper HC / VulcoPlusSuperHC MNQuad-Power IVPowerBandPredatorDoubl-VPoweRatedPolyflexMulti-Speed
OptibeltVBSK / RedPower3Super TX / Super X-PowerSuper XE-Power ProKB SKBluePowerDK RBVario Power
PTS StrongbeltStrongbelt classisStrongbelt cursusStrongbelt maximum pluris Strongbelt rubustus DK Strongbelt varius
ContiTechMultiFlexUltraFlexAdvance FO-ZAdvance FO-PowerMultibelt Varispeed (Varidur, Agribur)
RouloundsRoflex ClassicalRoflex NarrowRoflex XRoflex RE-X Roflex Double-VRoflex-Garden Ro-Vari
MegadyneOleostaticSP KompattexLinea X / Power-WedgeLinea X / Power-WedgePluriBand EsaFlexXDV Varisect
FennerClassical PB VPowerPlusCRE Plus Concord Plus
GoodyearTorque-Flex V Torque-Flex Wedge Hy-TQuattro PlusTeam HexInsta-PowerNeothaneVariable Speed
BandoClassical V-BeltNarrow SPPower Ace Cog SPX Combo Double VUltraPowerBanflexPower Max