Zahnriemen

Zahnriemen filtern

Weitere Filter anzeigen
{{config.labels[column]}}

ZahnriemenantriebZahnriemen sind formschlüssig und müssen daher im Profil exakt mit den Zahnscheiben übereinstimmen (Form UND Zahnabstand).

Die schwarzen Neopren-Zahnriemen haben Glasfaserzugträger und die weißen PU-Zahnriemen Stahlzugstränge oder Kevlarcord.
Für Leistungsantriebe werden geschlossen gefertigte Zahnriemen benötigt und Zahnriemen-Meterware (auch verschweißt) für Transport und Linearantriebe.



Weitere Informationen zu Zahnriemen
Allgemein - Anwendungsbereiche - Antriebsarten - Fertigungsarten - Leistung nach Profil - Herstellerbezeichnungen

Downloadlinks
Gates Katalog Industrieriemen
Optibelt Zahnriemenhandbuch

Allgemein

Diese Riemen greifen formschlüssig in die passenden Zahnriemenscheiben ein und haben somit im korrekten Betrieb keinen Schlupf (im Gegensatz zu Flachriemen und Keilriemen). Selbstverständlich gibt es jedoch bei jedem Zahnriemenantrieb ein gewisses Zahnspiel, das beim Hin- und Rücklauf (reversible Antriebe) eine minimalste Ungenauigkeit verursacht. Dies kann jedoch in den meisten Fällen vernachlässigt und in Spezialfällen zum Beispiel durch 0-Lücke Zahnscheiben weiter minimiert werden. Zahnriemen fügen sich formschlüssig in die Zahnscheibe des identischen Profils. (Bsp. 5M-Zahnriemen in 5M-Zahnscheiben). Die Kraftübertragung erfolgt über die Zähne des Riemens. Lange wurden Zahnriemen auch als Synchronriemen oder Steuerriemen bezeichnet. Diese Bezeichnungen sind jedoch weitestgehend durch den Begriff Zahnriemen ersetzt worden. In jedem Zahnriemen befinden sich Zugstränge (meist aus Stahl, Glasfaser oder Kevlar). Diese nehmen die Zugkräfte auf und stabilisieren die aus Neopren oder Polyurethan gefertigten Riemen. Für eine Kräfteberechnung von Zahnriemen kommt es jedoch nicht nur auf die Dicke des Zugstranges an, sondern auch auf die Zahnform der Riemen. Eine genaue Berechnung der Umfangskraft und der Lastrumkraft hängt daher zudem vom Profil der Zahnriemen ab. Beim Einsatz von Zahnriemen in einem bestehenden Antrieb (Zahnscheiben bereits vorhanden) ist darauf zu achten, dass dasselbe Profil gewählt wird, wie bei den Zahnscheiben. Neukonstruktionen müssen anhand von benötigter Kraft, Anwendungsbereich und Baugröße ausgewählt werden.

Anwendungsbereiche

Hier finden sich unzählige Anwendungsgebiete. Die Bekanntesten sind vermutlich Industriemaschinen (wie Kreissägen, Bandsägen, Hobelmaschinen, Schleifmaschinen und viele weitere Werkzeugmaschinen, sowie alle Arten von Industrieantrieben und Linearführungen.

Antriebsarten

Zahnriemen werden als Antriebs-, Linear- oder Transportriemen eingesetzt.

Fertigungsarten

Es gibt grundsätzlich vier verschiedene Varianten, wie Zahnriemen gefertigt sein können.

Zahnriemen vom Wickel

Die Standardantriebsriemen sind alle geschlossen gefertigt worden als breiter Zahnriemenwickel. Das bedeutet, dass der Zugstrang im Zahnriemen Spiralförmig gewickelt und somit nicht unterbrochen ist. Hierdurch kann der Riemen große Zugkräfte aufnehmen. Die Fertigung des Riemens wird in Breiten von 200-800mm vorgenommen und dann für jeden Kunden auf die gewünschte Breite zugeschnitten. Hierdurch sind die Riemen auf bestimmte Längen festgelegt und können lediglich in der Breite beliebig angepasst werden.

Zahnriemen Meterware

Ähnlich wie Schläuchen im Baumarkt kann auch die Zahnriemen-Meterware in nahezu jeder Länge abgetrennt werden. Die Grundrollen sind hier 50-300mm breit und meist bis zu 100 Meter land. Meterware-Zahnriemen werden sowohl auf die Breite zugeschnitten, als auch auf das korrekte Längenmaß abgelängt.

Flex-Zahnriemen

Die bekanntesten Bezeichnungen bei Flex-Zahnriemen sind Brecoflex und Megaflex. Die Bezeichnung Flex zeigt an, dass diese Riemen keiner Standardriemenlänge entsprechen, die es am Markt als Wickel gibt. Daher müssen diese Zahnriemen extra für Sie angefertigt werden und haben daher Mindestabnahmemengen (meist 100-200mm Breite, die auf eine beliebige Anzahl von Riemen aufgeschnitten werden kann) und eine Lieferzeit von mehreren Wochen.

Profil und Teilung

Das Profil eines Zahnriemens bezeichnet Abstand und Form der einzelnen Zähne. Der Abstand wird von Zahnmitte zu Zahnmitte gemessen. Wo noch 1950 verschiedenste Zahnformen auf dem Markt zu finden waren und Zahnriemen noch nicht auf genaue Standards festgelegt waren, finden sich seit 1977 Standardprofile, die in fast allen Anlagen verbaut werden und für Riemen mit der DIN ISO 5294 und für Zahnscheiben mit der DIN ISO 5296 standardisiert wurden.

Das Profil eines Zahnriemens gibt immer auch die Dicke des Zugstrangs und die Gesamtdicke des Zahnriemens vor und daher können die riemenspezifischen Kräfte immer nach Profil angegeben werden. In erster Linie wird heute zwischen zölligen und metrischen Profilen unterschieden.

Metrische Profile / Teilungen

Grundsätzlich kann bei den metrischen Profilen zwischen zwei Typen unterschieden werden. T-Profile und M-Profile. Bei diesen ist der Zahnabstand bereits an der Profilbezeichnung erkennbar. (Bsp. T5 = 5mm Zahnabstand) Jedoch kann auch hier genauer unter den Profilen differenziert werden und es gibt einige spezielle Sonderprofile.

Zöllige Profile

Selbstverständlich gibt es wie überall im technischen Bereich auch bei Zahnriemen die zöllige Alternative zum metrischen System. Diese Zahnriemenprofile waren sogar die ersten überhaupt. Auch hier haben sich Standardprofile herauskristallisiert, die jedoch nicht in der Bezeichnung die genaue Teilung angeben. Auch die Riemenlängen und Breiten werden in Zoll angegeben und sind nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich. Beispiel: Zahnriemen 752-MXL hat eine Länge von 7,52 Zoll, der Zahnriemen 100-XL allerdings eine Länge von 1,00 Zoll. Da Komma wird bei der Längenangabe bei unterschiedlichen Profilen an unterschiedlicher Stelle gesetzt. Daher ist in unserem Onlineshop immer auch die metrische Länge mit angegeben.

Leistung nach Profil

Die Angaben in dieser Tabelle sind Empfehlungen für die Auswahl eines Riemenprofils. Die genaue Leistung eines Zahnriemenantriebs muss genau berechnet werden und kann hier entsprechend NICHT abgelesen werden.

metrische T und AT Profile

ProfilT2,5T5AT5T10AT10T20AT20
max. Leistung (von Riemenbreite abhängig)≤ 0,5 kW≤ 5 kW≤ 15 kW≤ 30 kW≤ 70 kW≤ 100 kW≤ 200 kW
max. Drehzahlca. 20.00 U/minca. 10.00 U/minca. 10.00 U/minca. 10.00 U/minca. 10.00 U/minca 6.500 U/minca. 6.500 U/min
max. Riemengeschwindigkeitca. 80m/sca. 80m/sca. 80m/sca. 60m/sca. 60m/sca. 40m/sca. 40m/s
Einsatzgebiet (Bsp.)Feinwerkantriebe, Filmkameraantriebe, SteuerantriebeBüromaschinen, Heimwerkgeräte, Steuer- und RegelantriebeWerkzeugmaschinen, Pumpen, TextilmaschinenWerkzeugmaschinen, Textilmaschinen, DruckereimaschinenBaumaschinen, Pumpen, Papiermaschinen, Verdichter, Textilmaschinen, RollgangantriebeSchwere Baumaschinen, Papiermaschinen, Pumpen, Verdichter, TextilmaschinenSchwerantriebe, Textilmaschinen, Druckmaschinen, Werkzeugmaschinen

zöllige Riemenprofile

ProfilMXLXLLHXH
max. Leistung (von Riemenbreite abhängig)≤ 0,5 kW≤ 5 kW≤ 30 kW≤ 30 kW≤ 100 kW
max. Drehzahlca. 20.00 U/minca. 10.00 U/minca. 10.00 U/minca. 10.00 U/minca 6.500 U/min
max. Riemengeschwindigkeitca. 80m/sca. 80m/sca. 60m/sca. 60m/sca. 40m/s
Einsatzgebiet (Bsp.)Feinwerkantriebe, Filmkameraantriebe, SteuerantriebeBüromaschinen, Heimwerkgeräte, Steuer- und RegelantriebeWerkzeugmaschinen, Textilmaschinen, DruckereimaschinenWerkzeugmaschinen, Textilmaschinen, DruckereimaschinenSchwere Baumaschinen, Papiermaschinen, Pumpen, Verdichter, Textilmaschinen

metrische M-Profile

Profil3M5M8M14MGT3 3MGTGT3 5MGTGT3 8MGTGT3 14MGT
max. Leistung (von Riemenbreite abhängig)≤ 10 kW≤ 10 kW≤ 200 kW≤ 200 kW≤ 15 kW≤ 15 kW≤ 250 kW≤ 300 kW
max. Drehzahlca. 20.000 U/minca. 20.000 U/minca. 8.000 U/minca. 4.000 U/minca. 20.000 U/minca. 20.000 U/minca. 8.000 U/minca. 4.000 U/min
max. Riemengeschwindigkeitca. 80m/sca. 80m/sca. 50m/sca. 50m/sca. 80m/sca. 80m/sca. 50m/sca. 50m/s

Herstellerbezeichnungen

Viele Hersteller verwenden besondere Bezeichnungen für Ihre Produkte. Diese Liste soll einen Überblick als Orientierungshilfe bieten.

HerstellerZölligM-ZahnriemenM-Zahnriemen verstärktM-Zahnriemen stark verstärkt*Chain*Chain CarbonDoppelverzahnung ZollDoppelverzahnung MNeopren Meterware
GatesPowerGrip CTBPowerGrip HTDPowerGrip Gt3TransMotionPoly Chain GT2Poly Chain CarbonTwinPower CTBTwinPower GT2Long Length
OptibeltOmegaOmega HPOmega HLDelta Chain CarbonDDMLinear
PTS StrongbeltStrongbelt MPremiumDDM
ContiTechSynchrobeltSynchrobeltSynchroforce CXPSynchroforce CXASynchro ChainSynchro Chain CarbonSynchroTwin DHSynchroTwin CXPSynchroLine
MegadyneIsoranRPPRPP SilverRPP GoldIsoran DDRPPDD
GoodyearPositive Drive PdHi-Performance Pd PlusSuper Torque PdFalcon HTCDual Positive DriveDual Hi-Performance PdOpen-end-PD
BandoSynchro-LinkSynchro-Link STSSynchroLink double-sidedSynchroLink double-sidedOpen-end

Laufeigenschaften in anderen Zahnriemenscheiben

Zahnscheibe HTDSTDRPPOmegaGT3 3M/5MGT3 8M/14MPC-MGT
HTDsehr gutbedingtsehr gutsehr gutoft gutsehr gutnein
STDbedingtsehr gutgutgutbedingtbedingtnein
RPPgutbedingtsehr gutgutbedingtbedingtnein
GT3 (MR)gutbedingtbedingtbedingtsehr gutsehr gutnein
PolyChainneinneinneinneinneinneinsehr gut
Kontakt Fragen Sie uns! Antriebsauslegung berechnen Sie Ihren Antrieb Bestellung per Fax +49 (0) 761 / 612 55 778 Telefonische Beratung +49 (0) 761 / 612 55 777 Zahnriemen24 als Lesezeichen