Flanschlager

  • Montagefertige Gehäuseeinheiten
  • Zur Fixierung von Wellen
  • In verschiedenen Ausführungen erhältlich

Weitere Informationen


Vierloch-Flanschlager

Zur Fixierung von Wellen

Flanschlager sind relativ flache Baueinheiten, die aus einem Gusseisen-, Edelstahl- oder Stahlblechgehäuse bestehen.
Sie verfügen über ein integriertes Spannlager. Das montagefertige Teil kann somit sofort mit der Anschlusskonstruktion verschraubt werden. In der Regel findet die Installation der Einheiten waagrecht auf der jeweiligen Anschraubfläche statt.

Flanschlager dienen der Fixierung von Wellen und ermöglichen gleichzeitig deren Rotation.
Bei Wellen handelt es sich um längliche, zylindrische und rotierende Maschinenelemente, die Drehbewegungen und Drehmomenten weiterleiten. Dabei werden die statischen Fluchtungsfehler der Welle durch die Gehäuseeinheit kompensiert.

Zu den Anwendungsgebieten dieser Baueinheiten gehören beispielsweise: Der Agrar-, Bau- und Bergbaubereich, die Verpackungs-, Holz- und Abfallindustrie sowie der Einsatz in Textil- und Papierbearbeitungsmaschinen und Förderanlagen.


Dreiloch-Flanschlager

Flanschlagereinheiten werden als Zwei-, Drei- oder Vier-Locheinheit angeboten

Zudem sind sie in folgenden Gehäuseformen vorhanden: oval, dreieckig, quadratisch oder rund. Die Zweiloch-Typen sind dabei meist mit Langlöchern versehen, die ein einfaches Nachjustieren ermöglichen.


Zweiloch-Edelstahl

Zweiloch-Stahlblechgehäuse

Die Standard Grauguss-Lagereinheiten haben immer eine Nachschmierbohrung.
Unter normaler Anwendung sind die Einheiten wartungsfrei. Bei schwierigen Umgebungsbedingungen kann allerdings ein Nachschmieren erforderlich sein, dann kann durch die Bohrung nachträglich Schmierstoff eingebracht werden.

Vorteile:

  • Einbaufertig geliefert
  • Standardgröße nach DIN-Norm
  • Ruhiger Lauf
  • Extrem robust und langlebig
  • Je nach Modell nachschmierbar

Im Shop finden Sie weitere Gehäuseeinheiten: